Erste Mannschaft: Vier Punkte in 20 Stunden
3. November 2014 - Spielberichte - Sebastian

Sieben Stunden war die erste Mannschaft am Wochenende in der Bezirksklasse im Einsatz. Nicht am Stück, aber auch ohne eine große Pause. Es hat sich gelohnt: Samstagabend gab es ein 9:6 beim Friedsrichshaller SV, Sonntagfrüh folgte ein 9:5 gegen die vierte Mannschaft der TSG Heilbronn. In beiden Partien steuerte Dennis den Siegpunkt bei.

In Friedrichshall gingen nach einer 2:1-Doppelführung (u.a. schlugen Jan/Dennis das Einserdoppel) drei Einzel in Folge weg. So hat es nun auch Tobse erwischt, der im oberen Paarkreuz seine ersten Niederlagen der Saison einstecken musste. Mitentscheidend für die Wende war das 13:11 im fünften Satz von Chrissy gegen Friedrichshalls Zweier. Aus 4:6 wurde 9:6, wobei Dennis`schwer erkämpfter Sieg gegen einen Ersatzmann Gold wert war, da das parallel gespielte Schlussdoppel schon verloren gegangen war.

Das machte 4:4 Punkte in der Tabelle und am Sonntag bestand gleich die Möglichkeit zum Nachlegen. Gegen die TSG  wurden zwar zwei Doppel verloren, aber danach war man immer vorn. Von sechs Fünfsatzspielen gingen fünf an uns. Auf ganz unterschiedliche Art: Während sich Sebastian nach 10:6 mit Zitterhand ins Ziel rettete, machte Jan aus einem 6:10 ein 12:10. Die vier Punkte in 20 Stunden bedeuten Rang fünf in der Tabelle.

Eine kuriose schwarze Serie begleitet derweil unsere dritte Mannschaft. Am Wochenende gab es jeweils ein 5:9 gegen die TG Böckingen III und beim FC Kirchhausen III. Damit verlor die Dritte die letzten vier Spiele 5:9 und wartet weiter auf den ersten Punkt in der Kreisklasse C.

Die Damen bleiben mit einem Punkt ebenfalls Schlusslicht. Dabei sah es gegen SC Oberes Zabergäu zunächst richtig gut aus. 4:1 lautete der Zwischenstand. Aber danach gewann nur noch Sandra – Endstand 5:8.

 

Kategorien

Spielberichte

Archiv

2017 2015 2014