Drei Spiele, drei Siege: Im Keller brennt noch Licht
30. November 2014 - Spielberichte - Sebastian

Was für ein Wochenende: Die drei Kellerkinder – Zweite und Dritte Herren sowie die Damen – holten durch die Bank Siege. Sie reichten damit die Rote Laterne in ihren Staffeln weiter. Fazit: Im Keller brennt noch Licht.

Die Damen profitierten in der Bezirksklasse davon, dass NSU Neckarsulm IV nur mit drei Spielerinnen antrat. Aber es ist ja nicht verboten, mal Glück zu haben. Durch diesen „Bonus“ und das knapp gewonnene Doppel von Sandra und Simone war man von Anfang an in Führung. Letztlich stand mit dem Punkt zum 7:4 fest, dass es den ersten Saisonsieg geben würde. Am Schluss hieß es 8:6, Auswärtssieg. Überragend: Sandra mit drei Einzel-Punkten.

Unsere zweiten Herren hatten in den letzten Spielen gegen zwei Spitzenteams ansteigende Form gezeigt. Nun gelang endlich der erste Saisonsieg in der Kreisliga. Es war ein ganz wichtiger und dazu noch souveräner beim bisherigen Vorletzten TSV Weinsberg II, mit dem man durch das 9:4 den Platz tauscht. Durch klare Siege von Andi/Sebastian und Matze/Felix hieß es nach den Doppeln 2:1. Die Führung wurde gehalten und ausgebaut. Schließlich sorgte das mittlere Paarkreuz für die Entscheidung. Je zwei Punkte in den Einzeln steuerten Sebastian, Feldmann und Matze bei.

Unsere Dritte war mit 0:12 Punkten gestartet. Nun wird das Feld von hinten aufgerollt. Letzte Woche 9:2, jetzt sogar 9:1 beim TSV Untergruppenbach II. In der Tabelle verbesserte sich das Team von Rang zehn auf acht – und ist erstmals von den Abstiegsrängen runter. Dass es eine klare Kiste war, zeigt auch ein Blick auf die einzelnen Spiele: Sieben von neun Punkten kamen mit 3:0. Am Samstag beim Vorletzten DJK-SB Heilbronn wird der dritte Sieg in Folge angepeilt.

Kategorien

Spielberichte

Archiv

2017 2015 2014