Hinrunden-Rückblick: von den Damen bis zur U12
19. Dezember 2014 - Allgemein - Sebastian

Die erste Hinrunde unter dem neuen Namen SV Heilbronn am Leinbach ist gespielt. Wir werfen einen Blick zurück:

Damen – Bezirksklasse

Die Damen waren letztes Jahr abgestiegen, erhielten aber eine neue Chance in der Bezirksklasse. Nach Ende der Halbserie dürfen sie auf den Klassenerhalt hoffen. Als Vorletzter mit 3:11 Punkten fehlt nur ein Punkt auf den ersten Nichtabstiegsplatz. Den hält NSU Neckarsulm IV, gegen die unser Team den bislang einzigen Saisonsieg einfuhr (8:6). Dazu kam ein Unentschieden gegen Schlusslicht Friedrichshaller SV. 3:1 Punkte gegen die direkte Konkurrenz, das macht Hoffnung. Beste Punktesammlerin ist einmal mehr Sandra, die die viertbeste Bilanz der gesamten Liga gespielt hat (14:6).

Senioren – Kreisklasse B

Die Mannschaft wurde neu zusammengestellt und startet in der untersten Spielklasse. Zwei Siege, zwei Niederlagen – damit steht man in der Fünferstaffel auf Rang drei.

Herren – Bezirksklasse

Unser Erste spielt in Serien: Zwei Niederlagen zum Start, danach vier Siege, gefolgt von drei Niederlagen. Macht unterm Strich Platz fünf mit 8:10 Punkten. Der Klassenerhalt ist noch nicht gesichert, aber es besteht ein solides Polster von drei Punkten auf die Abstiegsränge. Es wäre noch größer, wenn nicht ausgerechnet gegen die Kellerkinder TG Offenau und TGV Eintracht Abstatt zum Auftakt jeweils 7:9 verloren worden wäre. Tobse an Position eins hat eine starke 8:5-Bilanz, sehr gut auch der aus der zweiten Mannschaft hochgerückte Dennis im hinteren Paarkreuz (9:6).

Herren – Kreisliga A

Die Zweite legte mit 0:12 Punkten einen glatten, aber nicht unerwarteten Fehlstart hin. Zwei Stammkräfte der letzten Saison spielen jetzt in der Ersten. Doch man fing sich und kletterte durch zwei Siege (auswärts gegen den TSV Weinsberg II und SpVgg Eschenau II sowie ein Remis gegen Spitzenreiter TTC Gochsen) auf einen Nicht-Abstiegsplatz. Bemerkenswert der Krimi in Eschenau, als nach genau drei Stunden das 9:7 unter Dach und Fach war. Beste Bilanz: Matze steht in der Mitte mit 9:4.

Herren – Kreisklasse C

Auch die Dritte startete mit sechs Niederlagen, holte danach aber drei Siege. Bedeutet Platz sieben und drei Punkte Vorsprung auf die Abstiegsränge. Die Mannschaft besteht aus Neckargartachern und Frankenbachern und scheint sich langsam aber sicher gefunden zu haben. Zudem hat sich der während der Saison dazugekommene Mateusz gut eingefügt. Piotr (8:3) war der erfolgreichste Punktesammler.

Jungen U18 – Kreisliga

Die Maßgabe lautete gesichertes Mittelfeld. Davon ist das Team in der zweiten Hälfte der Hinrunde leider etwas abgekommen. 5:5 Punkte nach fünf Spielen waren ordentlich, dann folgten drei Niederlagen. Darunter ein ärgerliches 3:6 gegen das bis dahin punktlose Schlusslicht NSU Neckarsulm III. Aber zumindest ist der Abstand auf Neckarsulm nach wie vor groß (drei Zähler).

Jungen U18 – Kreisklasse B

Auf eine sehr erfreuliche Hinrunde blickt die zweite Mannschaft zurück. Sie verlor nur gegen den Ersten SC Amorbach II und den Zweiten VfL Obereisesheim II. Die anderen sechs Spiele wurden 6:2 oder höher gewonnen. Hervorzuheben ist die Stärke im Doppel: Kevin/Sven (6:0) sind ebenso ungeschlagen wie Alexander/Patrick (4:0).

Jugend U12 – Kreisklasse A

Das neu gemeldete Team soll Erfahrungen und Spielpraxis sammeln. Bislang schlagen sich unsere Youngster äußerst beachtlich – 9:5 Punkte, Platz zwei. Mit seiner 8:1-Bilanz gehört Lars zu den herausragenden Spielern der Liga.

In der Rückrunde melden wir zusätzlich bei den Mädchen eine Mannschaft in der Altersklasse U18.

Kategorien

Allgemein

Archiv

2017 2015 2014