Herber Rückschlag für die Zweite – Damen steigen ab
23. März 2015 - Spielberichte - Sebastian

200 Minuten gekämpft, mehr Bälle als der Gegner gewonnen – und mit nichts in der Hand nach Hause gefahren. Die Zweite musste in der Kreisliga beim TSV Erlenbach einen schweren Rückschlag im Abstiegskampf hinnehmen, 7:9. Die Erste kassierte zwei Niederlagen. Die Dritte verlangte dem bis dahin verlustpunktfreien Tabellenführer TG Böckingen III alles ab und nahm beim 8:8 in der Kreisklasse C überraschend einen Zähler mit. Unterdessen haben die Senioren ihre Saison als Dritter beendet. Sie verloren das letzte Spiel in der Kreisklasse B 4:6 beim SSV Auenstein. Unerfreuliche Kunde aus der Damen-Bezirksklasse: Unser Team ist am Wochenende abgestiegen.

Die Zweite lag in Erlenbach von Beginn an zurück, blieb jedoch immer dran. Beim Stand von 7:7 war wieder alles offen. Doch Thomas verlor in einem dramatischen Spiel trotz 2:1-Satzführung 2:3. Das Schlussdoppel Andi/Sebastian musste sich mit 1:3 geschlagen geben. Neben Andi/Sebastian im ersten Doppel punkteten Feldmann, Matze und Felix jeweils doppelt. Das ist stark, doch 0:4 im oberen Paarkreuz und 1:3 in den Doppeln war nicht zu kompensieren Der Klassenerhalt ist durch die Niederlage in weite Ferne gerückt.

Für die Erste Mannschaft stand ein Doppelspieltag mit zwei Auswärtspartien an. Das Erfreulichste war, dass Steffen am Samstag nach langer Verletzungspause nicht nur sein erstes Spiel seit dem 1. März 2014  bestritt, sondern beim 4:9 bei der TSG Heilbronn IV im mittleren Paarkreuz auch gleich einen Punkt holte. Die zweite Partie gab er knapp in fünf Sätzen ab. Am Sonntag war man man beim Tabellenzweiten NSU Neckarsulm III nah dran, etwas Zählbares mitzunehmen. 5:4 hieß es nach dem ersten Einzel-Durchgang. Aber drei nacheinander im fünften Satz verlorene Spiele ließen die Begegnung zugunsten der Gastgeber kippen, Endstand 6:9.

Die Dritte nutzte die sich unverhofft bietende Chance beim ersatzgeschwächten Spitzenreiter in Böckingen zum Unentschieden. In einer Partie, in der die Führung ständig wechselte, retteten Didi/Piotr den Punkt. Ralf und Piotr gewannen alle ihre Einzel.

Ohne Spiel waren am Wochenende die Damen – und stiegen durch den Sieg von Neckarsulm IV quasi auf der heimischen Couch ab. Bitter: Ansonsten hätte es im direkten Duell am Wochenende gegen NSU ein echtes Endspiel gegeben.

Kategorien

Spielberichte

Archiv

2017 2015 2014