Damen ergreifen den Strohhalm – Erste Herren halten Konkurrent auf Distanz
16. Februar 2015 - Spielberichte - Sebastian

Die Damen haben in der Bezirksklasse den letzten Strohhalm Richtung Klassenerhalt ergriffen. Sie gewannen das Kellerduell beim Friedrichshaller SV deutlich mit 8:3. Gleich der Start machte Hoffnung: Sowohl Sandra/Simone holten ihren Punkt als auch Sylvia/Ulrike, die zum ersten Mal miteinander im Doppel antraten. Schlüssel zum Sieg waren jedoch die insgesamt vier gewonnenen Fünfsatzspiele – Zwischenstand 6:1.

Sandra holte alle drei Einzel, Simone, Sylvia und Ulrike steuerten je einen Punkt bei. Der Weg zum Klassenerhalt ist allerdings noch weit, NSU Neckarsulm IV auf dem ersten Nicht-Abstiegsplatz ist drei Zähler entfernt.

Einen großen Schritt zum Klassenerhalt in der Bezirksklasse wollten die Ersten Herren machen – es wurde jedoch nur ein mittelgroßer. Das 8:8 beim Vorletzten TGV Eintracht Abstatt hilft uns mehr als dem Gegner, weil der Abstand konstant bei drei Punkten bleibt. Allerdings war mehr drin: Abstatts Nummer zwei gab beide Spiele wegen einer Verletzung kampflos ab und Chrissy (2:3 gegen den Einser nach Matchball) und Sebastian (9:11 im Fünften gegen den Fünfer durch einen Kantenball) verloren äußerst unglücklich. Unterm Strich bleibt aber der erste Punktgewinn seit Mitte November.

Einen Kurzauftritt hatte die Dritte, in gesicherten Regionen der Tabelle angesiedelt, in der Kreisklasse C beim Tabellendritten SV Sülzbach. 0:9, nur fünf Sätze gewonnen, nach 90 Minuten war alles vorbei. Was bleibt ist die nicht ganz neue Erkenntnis, dass ein 0:9 in der Tabelle deutlich leichter zu verschmerzen ist als sieben Mal 7:9.

 

Kategorien

Spielberichte

Archiv

2017 2015 2014